top

Die Schulsozialarbeit soll für alle am Schulprozess Beteiligten eine Anlaufstelle sein. Sie ist integrierter Bestandteil des schulischen Gesamtkonzepts. Ein Lern- und Übungsfeld mit dem Ziel Konflikte und Stresssituationen aufzufangen und einzudämmen.

In den Räumen der Schulsozialarbeit (letzte Tür neben der Sporthalle) gibt es Beratung, Unterstützung und Hilfestellungen bei der Findung von Lösungen, die auch über den pädagogischen Lehrauftrag hinausgehen.

Die Angebote sind für Eltern (Erziehungsberechtigte) und Schüler*innen. Sie sind unbürokratisch, in vertrauensvoller Atmosphäre und kostenlos.

Angebote für Eltern

  • Unterstützung bei individuellen Problemen des Kindes
  • Aufzeigen und erkennen der eigenen Ressourcen
  • Gemeinsames erarbeiten von Lösungsstrategien
  • Entwickeln realistischer, adäquater Lösungsmöglichkeiten bei Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten
  • Vermittlung und Begleitung von weiterführenden Hilfen
  • Auf Wunsch Teilnahme an Gesprächen mit Schulleitung, Lehrkräften bzw. Erzieher*in

Angebote für Schüler

  • Kurzfristige Unterstützung bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Nach Absprache mit den Lehrkräften ist eine kurzfristige Einzelförderung möglich
  • Entwicklung von Strategien zur Konfliktlösung
  • Koch AG
  • Handarbeits- AG
  • Entspannung und Erholung
  • Autogenes Training für die 1. und 2. Klasse
  • Ansprechpartnerin bei Konflikten

Informationen bei

Bettina Kühne

Tel: 030 90 277 – 2914
Fax: 030 90 277 – 2680
E-Mail: bettina.kuehne@nusz.de

Web: www.nusz.de

Sprechzeiten: Dienstag von 15 – 17 Uhr und nach Vereinbarung

proRespekt

Das Berliner Landesprogramm proRespekt – gewaltfreie Schule demokratisch gestalten unterstützt Schulen bei der Formulierung und Umsetzung ihrer individuellen Vorhaben hinsichtlich Gewaltprävention, Demokratiebildung und der Verringerung von Schuldistanz. Ziel ist es, Schulentwicklungsprozesse dahingehend zu begleiten, dass ein respektvolles, achtsames und sicheres Schulklima aktiv gefördert wird.

Unter diesem Aspekt bieten wir täglich Angebote zur Konfliktbearbeitung und zum sozialen Lernen an. Dazu gehören:
⦁ Vorbeugende Maßnahmen um Konflikten entgegen zu wirken in Form von Gesprächs- und Reflexionsangeboten für SuS in der Bibliothek
⦁ Krisenintervention in akuten Streitsituationen
⦁ Unterstützung der Lehrkräfte bei der Umsetzung und Implementierung des Klassenrates
⦁ Marburger Konzentrations- und Verhaltenstraining in Kooperation mit einer Facherzieherin für Integration für wechselnde SuS-Gruppen
⦁ proRespekt-AG zum Kennenlernen des Sozialraums, Verselbstständigung der SuS sowie der Teilnahme an Demokratieangeboten
⦁ Bücherei-AG „Schule im Kiez“ in Kooperation mit der zentralen Bezirksbibliothek
⦁ Einbeziehung von externen Ressourcen, beispielsweise für themenspezifische Workshops in einzelnen Klassen

Informationen bei:
Dylan Steinacker, Ursula Gordon/ proRespekt-Coaches

Tel.: 030 90277-4048
E-Mail: Schulsozialarbeiter@paulsimmel.schule.berlin.de
Web: https://prorespekt.org/