top

Haben Sie schon einmal
bemerkt oder gehört…

dass Ihr Kind:

  • ständig unruhig und in Bewegung ist
  • mit Kritik und Wut nur schwer umgehen kann
  • unkonzentriert und abwesend ist
  • Schwierigkeiten hat, sich an Regeln und Absprachen zu halten
  • sehr ängstlich und schüchtern ist

bekannte körperliche oder geistige Beeinträchtigungen hat?

Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Unser Ansatz

Innerhalb unseres Auftrages zur Förderung und Betreuung im Freizeitbereich (EFöB) am Nachmittag bieten wir Ihnen Beratungsgespräche an.

Bei Bedarf können wir Ihr Kind in höherem Maße fördern und begleiten.

Ihr Kind steht im Mittelpunkt. Wir nehmen die Stärken Ihres Kindes auf und erarbeiten gemeinsam an einem positiven Selbstbild durch Unterstützung und Angebote innerhalb der Gruppe.

Bei unserer Tätigkeit legen wir großen Wert auf die Interessen Ihres Kindes und sein Wohlbefinden. Wir bieten dafür die Begleitung bei Ausflügen, Soziales Training, Bewegungs-,Konzentrations- und Kooperationsspiele, Kreatives Gestalten, Motivation und Zuspruch an.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Facherzieherinnen für Integration an der Paul-Simmel-Grundschule
Sascha Suden, Stephanie Fischer, Emorfili Kaggelidou-Kressel, Jana Steindorf

Kontakt

Koordinierende Erzieherin
Frau A. Templin

Tel.: 030 – 90277-2692

Marburger – Konzentrations-Training (MKT)
„KONZENTRIERT LÄUFT’S WIE GESCHMIERT“

Das Marburger – Konzentrations-Training ist eine Trainingsmethode, die vor allem Kinder mit einer Aufmerksamkeitsstörung hilft, strukturiertes Denken und Konzentration einzuüben. Gleichfalls erlernen ruhigere Kinder mehr Selbstbewusstsein und unruhigere Kinder sich zu entspannen.
Ein ausgeklügeltes System aus Trainingsstruktur, Entspannungseinheiten, Konzentrationsspielen- und Übungen sowie Belohnungen vermittelt dem Kind auf altersgerechte Weise die notwendigen Fertigkeiten, zielgerichtet zu arbeiten.

Ab diesem Schuljahr bieten Frau Ursula Gordon (proRespect-Coach) und Frau Jana Steindorf (Facherzieherin für Integration) einmal wöchentlich montags einen Kurs für maximal sechs Schüler und Schülerinnen an.

Die zertifizierten Trainerinnen kommen auf sie als Eltern zu, wenn sie eine zusätzliche Förderung am Nachmittag im Freizeitbereich wünschen.