top

Kunstprojekt – Schneemann mit Bommelmütze

Winter ohne Schnee – Das geht ja gar nicht. Noch weniger ohne Schneemänner. Das sagten sich auch Frau Steindorf und einige Kinder aus den Gruppen 1 E, ½ D und 3 E. Schnell war die Idee entstanden im Januar, ein paar putzige Kerlchen ohne schmelzenden Naturschnee zu anzufertigen. Das Ergebnis lässt sich sehen. So entstanden die Schneemannkörper aus Plastikflaschen und die Nasen aus orangenen Schutzkappen von Silvesterraketen. Dazu gab es noch einige Wackelaugen, die aufgeklebt oder mit Farbe aufgemalt werden konnten.

Damit der Kopf nicht friert, bekam jeder Schneemann noch eine selbst hergestellte Bommelmütze aus einem Klorollenring und mit ganz vielen Wollfäden aufgesetzt. Das Beste an dem Bommelschneemann: Er kann das ganze Jahr über praktischerweise auch als verschraubbare Dose für kleine Münzen, Schmuck oder für andere Schätze mit genutzt werden.

Elterncafe der Klasse 2C

Die erste Zusammenkunft der Eltern im Freizeitbereich hat Anfang Januar 2023 stattgefunden. Weitere Treffen, einmal im Monat, werden folgen. Die Eltern werden eingeladen zum Kaffee und Kuchen um sich auszutauschen, mit ihren Kindern zu spielen und gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Schule soll keine „Hürde“ für die Eltern sein, sondern ein Ort zum Zusammentreffen. Die Kinder hatten dabei viel Spaß. Die Eltern bekamen einen Einblick über den Alltag und die Gruppendynamik im Freizeitbereich. Geschwister waren beim ersten Treffen auch mit dabei. Schule ist nicht nur ein Ort des Lernens, sondern Schule kann den Kleinen und Großen auch ganz viel Spaß machen!

Kunst mit Kuli und Lineal

Kunstvermittlung und kreatives Gestalten mit Herrn Melcher. Mit Kuli und Lineal kann auch Kunst entstehen.

Antistress-Quetschbälle

Einige Kinder haben mit der Integrationserzieherin, Frau Fischer, während der Ferienbetreuung Quetschbälle hergestellt. Quetschbälle wirken stressabbauend und erholend. Die selbstgebastelten bunten Bälle kommen bis heute im Nachmittagsalltag der Kinder und auch bei den Erwachsenen zum Einsatz.
Man braucht nur sehr wenige Materialien zur Herstellung eines Quetschballs:
Einen Luftballon, Wasserperlen, Wasser und eventuell eine Trinkflasche aus Kunststoff.
Gebt die Wasserperlen in eine aufgeschnittene Trinkflasche.
Stülpt den Ballon über die Öffnung des Flaschenhalses und befüllt den Ballon mit den Perlen.
Gebt so viele Perlen in den Ballon bis er schön prall geworden ist. Vergesst nicht den Ballon fest zu zu knoten.

Kreativ Kochen

An dieser Stelle werden in naher Zukunft die Kinder der Klasse 2a Auskunft darüber geben, was sie da genau in den Ofen schieben. Es scheint ein ordentliches durcheinander an allerlei Naturkomponenten zu sein, die sie in der Freizeit, im Freispiel draußen, rund um den Pavillon finden.

 Was wäre eine Glitzerwelt ohne Perlen?

Die Kinder lieben es ihre eigenen Kreationen an Armbändern und Halsketten zu entwerfen. Sie trainieren ihre feinmotorischen Fähigkeiten und sind beim Auffädeln meist geschickter als die Erwachsenen. Natürlich dürfen die Künstler die Schmuckstücke am Ende des kreativen Tags mit nach Hause nehmen.

Was wäre Halloween ohne Kürbisse

In den Herbstferien war es wieder soweit. Gemeinsam mit Frau Steindorf und mit einigen Schülerinnen entstanden ein paar Kürbisse. Diese waren allerdings nicht wie üblich aus dem sogenannten „Fruchtgemüse“ geschnitzt.

Mit Schere, Kleber und Papier entstanden diese kleinen Kunstwerke.